Kostenloser Versand (DE) schon ab zwei Produkten! Außerhalb Deutschlands ab drei Stück!
Kostenloser Versand (DE) schon ab zwei Produkten! Außerhalb Deutschlands ab drei Stück!
Warenkorb 0

Do-It-Yourself Haargel mit Leinsamen

Haargel kennen die meisten von Euch wahrscheinlich nur als fertiges Produkt aus der Drogerie. Dabei lässt sich das Gel auch ganz einfach und preisgünstig zu Hause herstellen. Eine ganz natürliche, schnelle Alternative zu den Drogerie Gels, die sowohl für lockiges wie auch glattes Haar gut geeignet ist.

 

Ihr braucht dazu:

  • 10g Leinsamen (die gibt es zum Beispiel im Bioladen)
  • 250 Milliliter Wasser
  • ½ Teelöffel Honig oder Agavendicksaft

 

Außerdem sind ein Kochtopf, ein engmaschiges Sieb (alternativ eine ungenutzte Nylonstrumpfhose), ein Trichter und ein Gefäß zur Aufbewahrung nötig.

 

 

So werden die Zutaten zum Gel:

 

  • Kocht die Leinsamen im Wasser kurz auf und lasst sie anschließend etwa 5 Minuten köcheln. Wenn die Mischung in etwa die Konsistenz von Eiweiß hat, ist sie fertig.
  • Seit die Leinsamen nun mit dem Sieb, beziehungsweise der Strumpfhose, sorgfältig ab.
  • Fügt den Honig beziehungsweise Agavendicksaft zur Flüssigkeit hinzu und rührt das Ganze ein.
  • Füllt die fertige Mischung in eine Flasche oder ein anderes Gefäß ab.

 

Aufgetragen wird das Gel im Idealfall nach dem Waschen direkt ins feuchte Haar. Es reicht meist ein kleinerer Tropfen, der zunächst auf der Handfläche verteilt und anschließend in Haar eingearbeitet wird. Das Gel eignet sich auch perfekt um damit abstehende Haare von einem Dutt zu bekämpfen. Für den perfekten Dutt, schaut euch gerne unsere Everybun Bun-Maker an.

 

Ohne Kühlung hält sich das Gel ungefähr eine Woche. Bewahrt Ihr es im Kühlschrank auf, ist es ein paar Tage länger haltbar. Daher ist es empfehlenswert lediglich kleine Mengen auf einmal herzustellen.

 

Stöbert auch gerne weiter in unserem Magazin für weitere DIYs und Tipps rund um Haare.

 


Älterer Post Neuerer Post