Kostenloser Versand (DE) schon ab zwei Produkten! Außerhalb Deutschlands ab drei Stück!
Kostenloser Versand (DE) schon ab zwei Produkten! Außerhalb Deutschlands ab drei Stück!
Warenkorb 0

Sechs verschiedene Gothic-Haarschnitte und wie Du sie stylen kannst

Gothic Kleidung? Check. Schwarzer Eyeliner? Check. Und was ist mit Deinem Haar? Vielleicht hast Du schon eine Weile den gleichen Haarschnitt gehabt und bist bereit, ihn zu ändern.


Wenn das nach Dir klingt, dann bist Du hier genau richtig! Hier sind sieben alternative Haarschnitte für alle, die eine rebellische Aussage machen wollen - komplett mit Tipps, wie Du sie stylen kannst.

Asymmetrisch

Eine asymmetrische Frisur ist in der alternativen Modewelt sehr beliebt. Das Tolle an dieser Frisur ist, dass man sie in jeder Länge machen kann! Ein Bob, bei dem eine Seite länger ist als die andere, ist eine übliche asymmetrische Frisur, während ein anderer Schnitt der A-Linien-Schnitt ist, bei dem die Rückseite kurz und die Vorderseite lang ist.

Asymmetrische Frisuren sehen bei jedem Haartyp gut aus, aber für den gewagtesten Look verwendest Du ein Glätteisen, um Dein Haar zu glätten. Asymmetrische Schnitte sehen bei kräftigen Haarfarben gut aus, also füge ruhig ein paar Strähnen einer hellen Farbe hinzu.

Undercut

 

Möchtest Du etwas Extremeres als einen asymmetrischen Schnitt? Versuche einen Undercut. Bei einem Undercut rasierst Du einen Teil einer Haarseite ganz, wobei im Allgemeinen die Haare oben lang bleiben (manche rasieren nur eine Stelle nach vorne, andere die ganze Seite). Eine Abwandlung des traditionellen Undercuts ist der Undercut am Hinterkopf. Das ist für Menschen mit dickem Haar sehr gut geeignet, da es das Haar dünner macht. Manche Leute rasieren auch Designs ins Haar!  

Das Tolle an diesem Look ist, wie man ihn stylen kann! Wenn Du Deinen Undercut zur Geltung bringen möchtest, scheitel Deine Haare zur Seite und lass die rasierte Seite zum Vorschein kommen. Möchtest Du es verstecken? Gebe Dir selbst einen Mittelscheitel oder teile Dein Haar auf der gegenüberliegenden Seite des Undercuts. Bist Du Dir noch nicht sicher, ob Du Dich auf einen Undercut festlegen möchtest? Versuche es mit französischem Flechtwerk: Flechte ein Stück Haar vor dem Ohr an der Seite Deines Kopfes und stecke es nach hinten. Dadurch entsteht die Illusion eines Undercuts! 

Rasiermesserhaarschnitt

Ein definitiver Rückfall in die goldene Ära von Emo, ein Rasiermesserhaarschnitt besteht aus vielen abgehackten Stufen, die oft tiefschwarz gefärbt sind (aber die Farben, die Du wählst, bleiben ganz Dir überlassen). Kurze, abgehackte Stufen lassen Dich extremer aussehen, und längere Stufen haben einen subtileren Effekt. Dieser Haarschnitt hat oft eine tiefe Seitenpartie und große, geschwungene Ponyfrisuren, die die Augen bedecken. Dieser Schnitt sieht am besten auf Haaren aus, die kinnlang und länger sind - aber mische ihn ruhig durcheinander und experimentiere mit verschiedenen Längen!

Style Deinen Rasierhaarschnitt, indem Du Dein Haar vollständig glättest und dann die oberen Schichten necken und etwas Haarspray hinzufügen oder mit Accessoires sichern, damit es hält. Schau dir dafür doch gerne unser Rezept für ein DIY Haarspray an oder vollende deinen Look mit einem unserer Haarbänder. Wenn Du kürzeres Haar hast, kannst Du  Haarverlängerungen tragen, um Länge hinzuzufügen.

Pixie

Pixie-Cuts sind eine tolle Möglichkeit, Deine Features zu zeigen! Ganz gleich, ob Du Dich für einen spitzen Kurzschnitt oder einen eher femininen, rasierten Schnitt entscheidest. Eines der größten Merkmale eines Pixie-Haarschnitts ist der Pony. Man kann sie überall kurz machen, mit einer längeren Franse über den Augen, oder man kann asymmetrische kurze Ponyfrisuren machen. Superkurze Pixie-Haarschnitte eignen sich auch hervorragend für alle Haartypen; wenn Du jedoch etwas noch Gewagteres als einen Pixie-Haarschnitt wünschst, versuche es mit einem Buzz-Cut! Dieser Stil ist einfach zu pflegen und wird Dich aus der Menge herausheben.

Es gibt unzählige Möglichkeiten, einen Pixie-Haarschnitt zu stylen. Du kannst zum Beispiel Haargel für einen unordentlichen Bedhead-Look verwenden. Für einen Retro-Pompadour-Look kämmst Du den Haaransatz nach hinten und steckst ihn in Fauxhawk-Manier zurück.

Dreadlocks

Bei Dreadlocks geht es weniger um den Haarschnitt und mehr darum, wie man ihn stylt, aber sie sind in der Gothic- und Alternativ-Community so weit verbreitet, dass sie eine Erwähnung wert sind. Dreadlocks können lang, kurz oder irgendwo dazwischen getragen werden, und sie funktionieren am besten, wenn Ihr Haar meist gleich lang ist.

Du kannst Deine Dreadlocks in einem Friseursalon oder zu Hause mit Deinem eigenen Haar gestylt bekommen. Du musst Dein Haar regelmäßig nach hinten kämmen und trainieren, damit es in Locken bleibt. Es versteht sich also von selbst, dass es sich um eine pflegeintensive Frisur handelt, die regelmäßig gepflegt werden muss. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du Dich auf Dreadlocks festlegen möchtest, probiere es zuerst aus, indem Du Dein Haar mit Haarpomade heraustrennst und zu temporären Locken verdrehst.

Gothic

Ein traditioneller Gothic-Haarschnitt ist lang und gerade, ohne Schichten; die Enden sind sehr stumpf geschnitten, und Du kannst diesen Stil mit oder ohne Pony tragen. Dieser Stil hat oft einen Mittelscheitel, aber wenn Du eine moderne Wendung hinzufügen möchtest, versuche es mit einem leichten Seitenscheiteil. Wenn Du Dir eine Ponyfrisur wünschst, frage nach V-förmigen Ponyfrisuren, die in der Mitte spitz und länger sind. Je nach Deinem Stil kannst Du dies mehr oder weniger ausgeprägt machen.

Gothic Haare im traditionellen Sinn ist normalerweise glatt, also hol lieber Dein Glätteisen heraus. Und sei Dir bewusst, dass Schwarz wohl die gebräuchlichste Haarfarbe für diesen speziellen Stil ist. Ziehe also in Betracht, dein Haar färben zu lassen. Bei dieser Frisur ist es wichtig, dein Haar in einem Top-Zustand zu halten. Achte also darauf, dass Du es gut pflegst, damit es glatt und glänzend bleibt.

Jetzt kennst Du sechs verschiedene alternative Haarschnitte, die Du ausprobieren könntest. Welchen Haarschnitt wirst  Du bekommen?


Älterer Post Neuerer Post